Final Fantasy III Drucken
Freitag, 29. August 2008 um 17:29

Final Fantasy III
Im Jahre 1990 erschien Final Fantasy III, der letzte Teil auf dem NES, zugleich das einzige RPG der klassischen Final Fantasys, welches noch nicht in Europa released wurde. Rein technisch unterschied sich das Spiel kaum von seinen Vorgängern, denn die Grenzen der 8-bit Konsole waren bereits erreicht. Dennoch war Final Fantasy 3 im Gegensatz zu seinem Vorgänger sehr innovativ. Das Game begeisterte die Spieler durch neue Musik und einer (wieder mal) vollkommen neuen Story. Neu war vor allem das Kampfsystem. Den erstmals war es auch möglich, ähnlich wie in Final Fantasy V die Jobs der Chara nicht nur zu nutzen, sondern sie auch für jeden Charakter individuell zu verändern und "upzugraden". Je nach Kristall, die man im Laufe der, für heutige Verhältnisse eher kurzen Story findet, bekommt man neue Jobs zur Auswahl. So gibt es auch eine Vielzahl neuer Jobs: Neben dem klassischen Ritter, dem Weiß- und Schwarzmagier gibt es nun auch den Karateka und den Wikinger. Am Anfang des Spieles sind alle Charaktere ohne Job (Anfänger). Erst mit dem Finden des ersten Kristalls stehen erste Jobs zur Verfügung. Trotz des neuen Kampfsystems gab es hier, genau wie in den ersten beiden Teilen noch keine ATB-Balken. Stattdessen musste der Spieler zuerst alle Befehle für seine Charaktere auswählen, die anschließend ausgeführt wurden. Danach war der Gegner dran, der nach dem gleichen Prinzip handelte.
 

 

Spieler die bereits die modernen Final Fantasys kennen, haben sich am Anfang vor allem an die eintönige Grafik zu gewöhnen, wie zum Beispiel dem schwarzen Hintergrund bei den Kämpfen. Hat man diesen Teil allerdings überwunden, kann das Spiel durchaus Spaß machen, denn die Story ist dieses Mal relativ gut durchdacht. Im Gegensatz zum ersten Final Fantasy, wo man dem Storyverlauf nicht ganz logisch folgen kann, hat man hier durchaus den Eindruck die Charaktere auf einer epischen Geschichte zu begleiten.

Diese Geschichte beginnt damit, dass unsere vier Helden, die man bereits ganz am Anfang des Spieles hat, ein starkes Erdbeben erleben, während sie eine Höhle erforschen. Kaum aus der Höhle entkommen, ihren ersten Kristall gefunden, erfahren sie, dass sie vom Kristall erwählt wurden, die 'Krieger des Lichts' (Warrior of Light) zu sein. Und so werden sie auf eine Reise geschickt (wieder einmal) die Welt zu retten. Während ihres Abenteuers gibt es viele freundliche Wesen, wie zum Beispiel die Zwerge zu treffen, aber auch jede Menge Monster zu besiegen. Natürlich steht den Vieren im Laufe der Story auch verschiedene Schiffe, ein Chocobo und natürlich auch Luftschiffe zur Verfügung.

Letztes Update ( Montag, 01. September 2008 um 03:19 )